Studentische Hilfskraft oder Honorarkraft gesucht

Unterstützung eines Behandlungsprojekts für Geflüchtete mit psychischer Belastung und Substanzkonsum (PREPARE-Studie)  

Das Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) sucht motivierte und engagierte Studierende einschlägiger Fachrichtungen (z.B. Psychologie, Sozialwissenschaften, etc.) oder Nicht-Studierende mit besonderem Interesse am Thema zur Unterstützung eines Projektes des PREPARE-Netzwerkes in Frankfurt
Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte PREPARE-Netzwerk wird sich in den kommenden 5 Jahren mit innovativen Ansätzen zur Prävention und Therapie von Suchtproblemen bei geflüchteten Menschen befassen. Für die organisatorische Unterstützung des Studienzentrums, die Rekrutierung von teilnahmeinteressierten geflüchteten Menschen und der tablet-gestützten Durchführung von dolmetschergestützten Befragungen werden Studentische Hilfskräfte oder Honorarkräfte gesucht.


Voraussetzungen:
•    Interesse an interkulturellen Themen und Organisationskompetenz
•    Teilnahme an einer Schulung am 14. August 2019 in Hamburg (Fahrtkosten werden erstattet und die Anwesenheit als Arbeitszeit vergütet)
•    gute bis sehr gute Englischkenntnisse
•    Vorhandensein von weiteren relevanten Sprachkenntnissen (z.B. Arabisch, Farsi/Dari…) ist von Vorteil

Rahmenbedingungen auf einen Blick:
•    ab Juli oder August 2019 bis mindestens Mitte/Ende 2020. Eine längerfristige Tätigkeit wird von unserer Seite angestrebt
•    Vergütung: € 10,93 / Stunde (UKE-Tarif)
•    zeitlicher Umfang: ca. 10 Stunden / Woche, kann in gewissen Projektphasen nach oben oder unten abweichen
•    Anstellung als Studentische Hilfskraft oder Honorarkraft am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, da die bundesweite Studie von dort aus koordiniert wird
•    Tätigkeitsort: Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. Frankfurt am Main

Bitte senden Sie eine Kurzbewerbung (maximal 5 Seiten) mit folgenden Angaben/Unterlagen:
•    Angaben zur Ausbildung oder Studium (Haupt-/Nebenfach, Leistungsübersicht etc.)
•    Angaben zu bisherigen Erfahrungen mit quantitativen und qualitativen Befragungen
•    Angaben zu weiteren Qualifikationen und Kompetenzen für diese Tätigkeit
•    tabellarischer Lebenslauf

möglichst bald, spätestens bis zum 31.06.2019 per E‐Mail an:
David Schneider oder Rasched Amin-Arsalla

Rückfragen zu der Ausschreibung sind per E‐Mail oder telefonisch unter 069-743480-0 oder 069-6109020 möglich.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier können Sie sich das Stellengesuch downloaden!