Sicher durch Herbst und Winter

Seit 19 Monaten ist die Corona-Pandemie das beherrschende gesellschaftliche Thema. Ob in ambulanten oder stationären Angeboten, ob in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen, überall hat die Pandemie Einfluss auf unsere Abläufe genommen. Die zurückliegenden 1,5 Jahre waren nicht einfach, aber wir können trotz allem eine positive Zwischenbilanz ziehen.

21. Oktober 2021 · Geschäftsstelle des Vereins Jugendberatung und Jugendhilfe e.V.

Bereits vor der Corona Pandemie stand unsere Hygiene- und Arbeitsschutzkoordinatorin Julia Mantel den Einrichtungsleitungen JJ unterstützend zur Seite. Darüber hinaus besteht bei dem Thema Gesundheit eine jahrelange Zusammenarbeit zwischen unserem Verein und der B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH. Der Infektionsschutz spielt in der Arbeit mit Abhängigkeitskranken schon lange eine wichtige Rolle. Regelmäßig finden Begehungen unserer Einrichtungen durch den B.A.D und durch die Hygiene- und Arbeitsschutzkoordinatorin statt. Zusätzlich wurde in jeder JJ Einrichtung ein/eine Mitarbeiter:in als Unterstützung der Leitung für das Thema Arbeitssicherheit benannt. Es finden regelmäßige Unterweisungen im Bereich Arbeitssicherheit für alle unsere Mitarbeiter:innen statt.

Mit Beginn der Pandemie hat die Zahl unserer Maßnahmen deutlich zugenommen. Wir haben die AHA+A+L- Regeln feste in unseren Alltag integriert und unterstützen auch unserer Klient:innen bei der Einhaltung und Umsetzung dieser Regeln. Seit dem Frühjahr 2021 ermöglichen wir unseren Mitarbeitenden die SARS-CoV Schutzimpfung in Anspruch zu nehmen. Auch bei den zu betreuenden Klient:innen unterstützen wir die Inanspruchnahme des Impfangebots. Für die kommenden Monate halten wir selbstverständlich an allen bestehenden Maßnahmen fest. Wir ermöglichen mit der kostenfreien Ausgabe von medizinischen Masken oder FFP2 Masken einen sicheren Aufenthalt in unseren Einrichtungen, wir stellen Seife und Desinfektionsmittel für unsere Besucher:innen bereit und ermöglichen bei Verdachtsfällen kostenfreie Schnelltests. Darüber hinaus können Arzt- und Impftermine mit Unterstützung unserer Mitarbeiter:innen realisiert werden.

Seit 2020 erfüllen wir nachweislich die Managementanforderungen der BGW zum Arbeitsschutz (MAAS-BGW nach ISO). Das Wiederholungsgutachten 2021 hat uns das bestätigt.

Bei Fragen zu unseren Hygienekonzepten setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Diesen Artikel als pdf anzeigen

[zurück]

Sie haben Kummer?

Rufen Sie uns kostenlos an: Mo-Fr 9 bis 17 Uhr 0800 33 60 329
Chatten Sie
mit uns
E-Mail
Beratung