Umfrage

Haben Sie Kinder (12-21 Jahre), die aus Ihrer Sicht süchtig nach dem Internet, Computerspielen und/oder dem Smartphone sind?

Dann nehmen Sie an der Umfrage teil und helfen Sie mit, passende Angebote zu entwickeln.

05. Mai 2021 · Suchthilfezentrum Wiesbaden

Das Universitätsklinikum Tübingen bittet betroffene Eltern, an einer anonymen Online-Befragung zu diesem Thema teilzunehmen. Sie dauert ca. 30 Minuten.

Hintergrund und Ziele der Studie

Die Nutzung von Sozialen Medien oder Computerspielen kann gerade bei Jugendlichen zu so suchtartigem Verhalten führen, dass familiäre Regeln verletzt werden, die Schule oder Ausbildung massiv vernachlässigt wird und soziale Beziehungen leiden und abgebrochen werden. Für die betroffenen Jugendlichen gibt es mittlerweile Hilfsangebote. Nun leben diese Jugendlichen aber in Familien, die häufig dauerhaft über ihre eigenen Grenzen gehen, um den bedrohten Angehörigen irgendwie helfen zu können. Wer hilft Eltern von Jugendlichen, die sich in ihrer Mediennutzung selbst nicht kontrollieren können, deren Mediennutzung aber auch von den Eltern nicht mehr wirksam reguliert werden kann?

Vorab stellt sich eine grundlegende Frage: Was brauchen Eltern in einer solchen Situation? Was würde ihnen überhaupt helfen? Das Universitätsklinikum Tübingen würde Sie dazu gern selbst fragen, daher wurde diese kleine Onlinestudie entwickelt.

Sie finden die Umfrage unter: https://www.soscisurvey.de/ises/

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an: ises@med.uni-tuebingen.de

Diesen Artikel als pdf anzeigen

[zurück]

Sie haben Kummer?

Rufen Sie uns kostenlos an: Mo-Fr 9 bis 17 Uhr 0800 33 60 329
Chatten Sie
mit uns
E-Mail
Beratung