YogaTeens-Projekt GemeinsamMittenDrin

Von Oktober bis Dezember dieses Jahres fand das Projekt YogaTeens – GemeinsamMittenDrin statt. Über die Dauer von zwei Monaten nahmen Maintaler Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren an einer regelmäßig wöchentlich stattfindenden Yogastunde teil, die auf die Bedürfnisse der Jugendlichen zugeschnitten war.

Es stellte sehr schnell heraus, was das Hauptbedürfnis der Jugendlichen war:
Körperliche und geistige Entspannung, Ruhe, Stille.

In dieser Zeit vor Weihnachten war der Alltag der Jugendlichen geprägt von vielen Tests und Klas-senarbeiten in der Schule und viel „Programm“ in der Freizeit.  
Einige berichteten von Ihren Erfahrungen, schlecht einschlafen zu können, sich schlecht konzentrieren zu können, aufgeregt zu sein vor Klausuren und nicht zur Ruhe kommen zu können.
Neben Atemübungen (Pranayama), dem Sonnengruß und verschiedenen Krieger- bzw. Heldenpositionen lernten sie Balanceübungen für das Gleichgewicht und Umkehrstellungen, um die Welt auch mal aus einer anderen Perspektive zu sehen und sich selbst auch etwas zuzutrauen.
Die Yin Yoga-Positionen waren sehr beliebt, hier sind einige der Teilnehmer*innen auch zwischendurch eingeschlafen.
Abgeschlossen wurde die Stunde mit autogenem Training, Tiefenentspannung und einer Traumreise.
Die Jugendlichen lernten Übungen, um sich innerlich auszurichten und konnten dieses Werkzeug und weitere wertvolle Tipps für zu Hause mitnehmen. So dass sie für sich selbst über den Kurs hinaus wirkungsvolle Techniken mitnehmen konnten, um dies in den Alltag zu integrieren.

Das Yogaprojekt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Fachstelle Prävention der Aufsuchenden Sucht-beratung Maintal und dem Yogastudio SantiYoga in Dörnigheim.

Die Finanzierung durch JJ wurde finanziell unterstützt durch die Bürgerstiftung Hanau, hierfür ein Herzliches Dankeschön!