Selbsthilfegruppe bei Problemen mit Glücksspiel

Jede Form von Glücksspiel, egal ob Geld- und Glücksspielautomaten, Roulette, Black Jack, Sportwetten, Lotto oder Poker, kann außer Kontrolle geraten und für die Betroffenen und ihre Angehörigen finanzielle, berufliche, strafrechtliche und soziale Probleme nach sich ziehen. Das Problem wird oft lange Zeit verheimlicht. Jedes neue Spiel soll bereits verlorenes Geld wiederbringen. Versuche, das Glücksspiel dauerhaft einzustellen, scheitern. Freunde, Bekannte und Familie können nur bedingt nachvollziehen, warum das Aufhören so viel Mühe macht.


Das Zentrum für Jugendberatung und Suchthilfe für den Hochtaunuskreis bietet in Bad Homburg eine angeleitete Selbsthilfegruppe für Glücksspielerinnen und Glücksspieler an. Sie trifft sich wöchentlich mittwochs, von 18:00 bis 19:30 in den Räumen des ZJS-HTK, Louisenstraße 9, 61348 Bad Homburg.

Gruppen für Spielerinnen und Spieler sind eine wirkungsvolle Hilfe bei der Bewältigung der Problematik. Da alle Gruppenmitglieder das Problem aus eigener Erfahrung kennen trifft man auf ein hohes Maß an Verständnis. Im Spiegel der Geschichten Anderer wird einem die eigene Situation klarer. Durch die unterschiedlichen Lösungsversuche lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer voneinander. Gleichzeitig stabilisiert die Teilnahme an der Gruppe die oder den Einzelnen darin, spielfrei zu werden und zu bleiben.

Die Gruppe wird moderiert und angeleitet von unserer Mitarbeiterin Frau Kringe. Bei Fragen und Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme über Telefon oder E-mail:

Telefon: (06172) 6008-12
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stand: 05/2015