Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag Rauchen kostet - Nichtrauchen kostet nichts

Dies ist das Motto des Weltnichtrauchertags 2017, der jedes Jahr auf Initiative des Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. (ABNR) stattfindet. In dem Aktionsbündnis sind fünfzehn Mitgliedsorganisationen vertreten, darunter auch die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, die Deutsche Herzstiftung, die Deutsche Krebshilfe und das Krebsforschungszentrum. Das Aktionsbündnis setzt auf konsequente Tabakprävention und weist auf die hohen gesundheitlichen, gesellschaftlichen und ökonomischen Kosten hin, die das Rauchen verursacht. Sie wären durch ein rauchfreies Leben zu 100% vermeidbar.
Raucherinnen und Raucher zahlen neben dem finanziellen einen hohen gesundheitlichen Preis. Es sterben jährlich über 120.000 Menschen allein in Deutschland an den Folgen des Rauchens. Trotz verbessertem Nichtraucherschutz sind immer noch viele Menschen unfreiwillig dem Passivrauchen ausgesetzt. Kinder sind besonders ausgeliefert, im Mutterleib und in geschlossenen Räumen, z.B. im Auto.

Den vollständigen Pressebericht können Sie sich hier dowloaden!