Klettern als Schulsport am Bildungszentrum Herman Hesse

Klettern ist schon seit vielen Jahren eine sportliche Leidenschaft von mir. So freute ich mich, als ich hörte, dass es am Bildungszentrum Hermann Hesse eine hauseigene Kletterwand gibt und ich in diesem Schulhalbjahr die Chance erhielt, mich im Schulsport Klettern einzuwählen.
Nach den Sommerferien traf ich auf gleichgesinnte, aufgeweckte Mitschüler und Mitschülerinnen im Kletterkurs. Wir erhielten erst einmal eine gründliche Einweisung; lernten alle sicherheitsrelevanten Aspekte wie Knoten binden, den Partner gut sichern etc. und bekamen brauchbare Tipps, um auch schwierigere Kletterrouten zu meistern.

Spaßklettern an der Kletterwand im BZH
Nach den Herbstferien ging es dann in die Kletterhalle nach Fechenheim. In der „t-hall“ gibt es eine riesige Auswahl an Kletterrouten, so dass wir unser Können auf vielfältige Weise erproben und von Woche zu Woche steigern konnten. Dabei wuchs auch der Spaß, gemeinsam knifflige Wände anzugehen, seine Technik zu verfeinern, sich gegenseitig Tipps zu geben und zu wissen, dass man sich auf seinen jeweiligen Sicherungspartner verlassen kann.
Und wenn es dann irgendwie doch nicht so richtig klappte, weil die Route scheinbar zu schwer war, man noch zu wenig Kraft oder schlichte Höhenangst hatte, so konnte man sicher sein, von der Sportlehrerin individuelle Tipps zu bekommen. Und siehe da: oft klappte es dann doch.
Klettern ist etwas für Menschen, die sich körperlich betätigen wollen, und ein wunderschöner Sport, den man auch gut in die Freizeit verlegen kann!


Tillmann

Diesen Artikel mit vielen Bildern können Sie sich hier downloaden.